Kontakt
Tel.: +43 1 217 01 8500
Mo-Do: 8-17h, Fr: 8-15h
info@vorsorgekasse.at

Ethik macht erfolgreich: Konsequente Werteorientierung zahlt sich für Unternehmen langfristig aus


Die Orientierung an ethischen Entscheidungskriterien ist kein Luxus, den sich Unternehmen leisten können oder auch nicht, im Gegenteil: Werteorientiertes Handeln ist Voraussetzung für nachhaltigen Erfolg. Auf diese Kurzformel konnten sich die Experten und Manager bei einer Fachveranstaltung der Leitbetriebe Austria und der Erste-Sparinvest KAG im neu eröffneten Erste Campus zum Thema „Werteorientierte Unternehmensführung" rasch einigen. Mittel- und langfristig seien ethisch handelnde Unternehmen durch Krisen weniger gefährdet und letztlich auch ertragsstärker.

Für KR Heinz Behacker, den Vorstandsvorsitzenden der VBV, der größten österreichischen Vorsorgekasse, haben ethische Kriterien sogar den Charakter eines „zweiten Risikomanagements". „Wenn wir in der Veranlagung auch ethischen Prinzipien Rechnung tragen, vermeiden wir damit langfristige Risiken, die wir heute im Rahmen des klassischen, auf Kennzahlen beruhenden Risikomanagements noch gar nicht erkennen können." Wichtig ist Behacker auch, dass die ethischen Standards, die in der Veranlagung von Kundengeldern berücksichtigt werden, generell im Unternehmen Geltung haben. „Wenn ökologische Nachhaltigkeit bei der Veranlagung eine Rolle spielt, ist es schlicht eine Frage der Glaubwürdigkeit auch den eigenen ökologischen Fußabdruck der VBV so klein wie möglich zu halten."

vbv leitberiebe austria 

Vlnr.
Titelfoto (vlnr): KR Heinz Behacker, Vorstandsvorsitzender der VBV – Vorsorgekasse; Christian Schön, Vorstand Erste Asset Management; Mag. Monica Rintersbacher, Geschäftsführerin Leitbetriebe Austria; Dr. Thomas Uher, Vorstandsvorsitzender Erste Bank Österreich und Mag. Arne Johannsen, Wirtschaftsjournalist, Autor & PR-Berater.
Fotocredit: Sabine Klimpt