Kontoinformation

Sie erhalten einmal pro Jahr den Kontoauszug Ihrer Vorsorgekasse mit der Post zugestellt oder können diesen als Nutzer des kostenlosen Online-Service „Meine VBV“ elektronisch abrufen. Mit dieser Zusendung informiert Sie die VBV über die Abfertigungsansprüche, die vom Arbeitgeber geleisteten Beiträge, das Veranlagungsergebnis und die angefallenen Verwaltungskosten. Auch die Bruttokapitalgarantie wird dargestellt.

Hier erklären wir die Kontoinformation im Detail.

Kontoinformation 2019: Monatlicher Beitragsnachweis verändert einmalig Darstellung der Beiträge

Seit letztem Jahr gibt es eine Neuerung bei den Beitragsgrundlagennachweisen: Der Arbeitgeber übermittelt den Nachweis, der auch die Abfertigungsbeiträge betrifft, nicht mehr einmal pro Jahr im Folgejahr, sondern monatlich an den Sozialversicherungsträger. Diese Beschleunigung im Umstellungsjahr 2019 hat auch Auswirkungen auf die Darstellung der Kontoinformation der Vorsorgekassen in Österreich.

Derzeit versenden wir die Kontoinformation für das vergangene Jahr. Auf diesem Schreiben sind die Beiträge von Jänner 2019 bis inklusive Oktober 2019 angedruckt. Nutzer von Meine VBV können die Beitragszahlungen des Arbeitgebers monatlich aktuell nachverfolgen – allerdings zwei Monate verzögert.

Warum ist das so?

Wir erhalten Ihre Beiträge immer zwei Monate im Nachhinein. Die Beiträge für November und Dezember wurden uns daher im Jänner und Februar 2020 übermittelt, anschließend verbucht und nehmen seither an der Veranlagung teil. Sie werden auf der Kontoinformation für das Jahr 2020 ersichtlich sein.

Kurzum: Alle Beiträge, die in einem Jahr tatsächlich einlangen, sind auf der entsprechenden jährlichen Kontoinformation zu finden. Für die Folgejahre ist wieder mit einer laufenden, gleichbleibenden Darstellung von 12 Beitragsmonaten zu rechnen.

Die Beträge für das Jahr 2019 wurden mittlerweile verbucht und sind in Ihrem persönlichen Online-Portal sichtbar. Melden Sie sich jetzt an!

Meine VBV – Ihr modernes Online-Service